Mobile Payment in Deutschland – wie siehts da aus?

Das Thema Mobile Payment war bei mir schon immer ein Punkt, auf den ich voller Spannung gewartet habe. Schon als ich auf meinem Nexus S die Wallet App entdeckt hatte, habe ich mich gefragt warum das bei uns nicht funktioniert. In letzter Zeit hat das Thema ja durch den Einsatz von immer mehr Terminals mit NFC, der Einführung von Apple Pay und Kreditkarten von Mastercard und Visa mit integriertem NFC immer mehr an Bedeutung gewonnen. Doch mit der Karte kontaktlos bezahlen hat mich irgendwie nicht interessiert, obwohl meine Bank entsprechende Karten verschickt. Es musste für mich zwingend mit dem Handy sein, um auch mal den Geldbeutel im Auto lassen zu können. Wie es jetzt damit aussieht, erfahrt ihr hier.

Android Pay zu nutzen war mir persönlich zu umständlich, da ich mir erst  einmal eine ausländische Kreditkarte besorgen müsste. Dazu kommt noch das ich und meine Freundin unsere Einkäufe über ein eigenes Konto dafür erledigen. Prepaid war auch keine wirkliche Option, da ich nicht an das Guthaben das ich dann beim Anbieter habe angewiesen sein möchte. boon wäre genau so ein Kandidat gewesen, mit der Nutzung einer virtuellen Master Card von wirecard. Was mich aber eigentlich noch viel mehr gestört hat waren die damit verbundenen Kosten, das war ein absolutes NoGo. Also fiel meine Wahl auf SEQR. Hinter dem etwas seltsamen Namen verbirgt sich fast das gleiche Prinzip, gezahlt wird mit einer virtuellen Master Card. Die Ersteinrichtung dauert ein paar Minuten, was ich aber gar nicht schlimm finde, da dadurch auch ein Gewisser Sicherheitsstandard eingehalten wird.

Als erstes müsst ihr einen Account bei SEQR anlegen, dabei werden diverse Informationen abgefragt:

  • eure Handynummer
  • eure E-Mail Adresse
  • Name und Adresse
  • das Konto das ihr hinzufügen wollt
  • so wie ein Dokument das eure Identität bestätigt

Für die Handynummer erhaltet ihr eine Verifizierungs-SMS, für die E-Mail einen Bestätigungslink und euer entsprechendes Ausweisdokument müsst ihr abfotografieren und absenden. Da ich die App schnell in meiner Mittagspause eingerichtet habe, stand ich hier schon vor der Angst zum Feierabend noch gar nicht damit einkaufen zu können. Solch Verifizierungen dauern ja gerne mal etwas länger. Aber nicht hier, nach ganzen 3 Minuten habe ich schon etwas ungläubig eine Benachrichtigung erhalten, das mein Account verifiziert ist und ich die App jetzt nutzen kann.

Gleich danach könnt ihr schon loslegen und mit der App bezahlen. In meinem Fall ging das beim ersten mal noch nicht, das Terminal bei Rewe hat zwar auf die App reagiert, mir wurde in der App auch der richtige Betrag angezeigt, aber das Terminal hat dann die Zahlung abgebrochen. Im ersten Moment war ich mir noch nicht sicher woran das lag, bei der nächsten Zahlung habe ich es aber dann ganz schnell gesehen: als Zahlungsmethode war noch das integrierte Prepaid-Konto ausgewählt. Also schnell auf SEPA umgestellt und tada, es funktioniert.

Das einzige Problem das ihr jetzt noch haben könntet sind eigentlich nur Supermärkte die keine NFC-Terminals anbieten und Kassiererinnen, die mit der Technik überfordert sind. Getestet habe ich die kontaktlose Zahlung in meiner Umgebung bei Rewe, Netto, Penny und dm, überall hat es problemlos funktioniert und auch alle ohne PIN bzw. Unterschrift da <25€. Lediglich die Kassiererin bei dm wollte trotz allem eine Unterschrift für die Zahlung von 2,35€. In der App könnt ihr euren Zahlungsverlauf genau beobachten, wie die Abbuchung auf dem Bankkonto aussieht, wird sich noch zeigen.

Was ich mir noch wünschen würde wäre die Sicherung der App mittels PIN und Fingerprint, im Moment kann sie noch problemlos genutzt werden sobald das Handy entsperrt ist. Bei Betägen über 25€ wird dann zwar für die Zahlung eine PIN oder Unterschrift abgefragt, die PIN lässt sich aber auch im Nachhinein in der App anzeigen. Somit ist ein sicherer Lockscreen noch wichtiger wenn die App genutzt wird. Was mir auch noch etwas fehlt ist die Möglichkeit ein zweites Bankkonto zu hinterlegen, da aber fast alle Zahlungen mit Karte in meinem Fall von diesem Konto abgehen, sehe ich das noch als kleineres Übel. Alles in allem kann ich die App sehr empfehlen wenn man Mobile Payment schon jetzt nutzen will, ist ein EC-Gerät mit NFC im Laden vorhanden funktioniert die App auch problemlos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.